Sonntag, 21. April 2013

Spielzeug vs. Zeug zum Spielen



Durch Zufall bin ich gestern auf die Blogparade von BerlinFreckles gestoßen. Das Thema heißt "Spielzeug vs. Zeug zum Spielen" - Partner dieser Blogparade ist Tollabox. Eine kreativ Box für Kinder.

Es ist das erste mal das ich bei einer Blogparade mitmache. und ich muss zugeben, bis gestern wusste ich nicht mal wirklich was das ist :)
Der Grund warum ich mich bei der Blogparade beteilige ist das tolle Thema! Ich bin zwar noch nicht Mama, aber Erzieherin. Hier ein paar Beispiele aus meinem Erzieheralltag:
  • Wir haben regelmäßig sogenannte "Spielzeugtage" in unserer Kita. Am besagten Spielzeugtag bringen die Kinder Spielsachen von zu Hause mit. Und was da nicht alles angeschleppt wird! Plastiktraktoren, mit Jauchefass und Mähdrescher (Ich arbeite in einer etwas ländlichen Kita ;)), Lebensgroße Plüsch-Ponys, Barbie - Schiffe oder Häuser, etc... Die mitgebrachten Spielzeuge sind dann meist eine halbe Stunde interessant - gespielt wird dann doch lieber mit Kanthölzern oder Knetmasse.
  •  Ebenso regelmäßig gehen die Kindergartenkinder in den Wald. Wir verbringen dann den gesamten Vormittag im Freien - ohne Spielzeug, nur mit Ästen, Steinen, Erde, Wasser und der Natur. Quengeleien? Streit? Langeweile? Fehlanzeige! Die Kinder sind an einem Waldvormittag deutlich entspannter, ausgeglichener und fröhlicher - und laut den Eltern schlafen sie abends auch besser!
  • Meine Kollegin schaffte sich für ihre Gruppe 2 Eimer Zaubersand an. Das ist Sand, der in der Hand zerfällt, wenn man ihn aber fest drückt sehr gut seine Form behält. Weil der Frühling sooo lange auf sich warten ließ, bekamen die Kinder die Möglichkeit im Gruppenraum zu kneten. Was soll ich sagen? das andere Spielzeug war ziemlich aus der Mode gekommen!


Warum ist das so?
Kinder brauchen Sinneserfahrungen um lernen zu können. Und ganz wichtig, sie wollen sich diese selber erarbeiten! Dabei gilt, weniger ist mehr. In einem kleinen Kopf bilden sich täglich Millionen von neuen Synapsen, da ist eine Reizüberflutung nicht weit.
Ich halte beispielsweise nicht viel von knallbuntem und lautem Babyspielzeug. So eines das bei jedem Knopfdruck bunt blinkt und laut KUH ruft.
Die Kuh in seiner natürlichen Umgebung besuchen und vielleicht sogar streicheln können, finde ich da die bessere Alternative :)

Warum Nudeln?
Nudeln waren, damals als ich noch klein war, eines meiner liebsten Spielzeuge! Denk nur mal was man daraus alles machen kann!

Zu einer Kette fädeln
Schmetterlingsnudeln als Schmetterlinge anmalen
Spagetti in Styropor stecken
Nudeln zusammenkleben und Tiere/ Menschen draus machen
Kochen spielen
... usw...

Meine Oma wohnte bei mir im Haus und war gelernte Köchin. Da meine Mama arbeiten war, verbrachte ich die Nachmittage bei ihr. Und wenns Nudeln gab hatte ich etwas zu spielen :)

Und zum Abschluss noch ein toller Post von Wiebke und ihrem Blog Stümperhaft Lesenswert!


Kommentare:

  1. Hallo

    Danke für den lieben Kommentar. ich sehe das genau so wie du, ich nutze solche Übungen, wenn ich wenig Zeit habe, aber auch dann, wenn mir ein wenig die Lust oder Kreativität für normale Bilder fehlt.
    Deienen Post finde ich sehr interessant. ich mag ja Blogparaden sehr gene und diese hier hat ein tolles Thema. Ich kann dir jedenfalls nur zustimmen, die einfachsten Dinge sind zum Spielen meistens die besten, ich selbst habe auch immer mit den Knöpfen meiner Oma gespielt oder war im Wald. ich finde es interessant, wie du hier verschiedene Beispiele aus deinem Alltag anbringst, das mit dem Zaubersand klingt interessant.

    liebe Grüße
    julie

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es auch sehr wichtig, dass Kinder von der Natur lernen sollten. Das macht ihnen wirklich mehr Spaß. Mir haben Ausflüge aber während der Schulzeit sehr stark gefehlt... :o)

    Danke für dein Kommentar auf meinem Minifilz-Blog. Das freut mich, dass dir die Anleitung gefällt.
    Gerne würde ich das Ergebnis sehen :) Ich hätte noch eine zweite Herz Origami Anleitung, eher für Anfänger und kleine Kinder geeignet. Wenn du Interese hast, einfach mailen.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steffi,
    dein Beitrag zur Blogparade hat eine Tollabox gewonnen! http://www.berlinfreckles.de/blogparade/blogparade-zeug-zum-spielen-vs-spielzeug/#comment-9071

    Ich schicke dir noch eine E-Mail...

    LG Sophie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Steffi,

    "Herzlichen Glückwunsch" auch von mir!

    C.B. von Handlungsraum

    AntwortenLöschen

thanks for your comment :)